Dieses Forum erstelle ich, da das alte NWN-Forum bei mir nicht mehr richtig funktioniert.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Flints treffen mit Shinayne von Flint

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 25.02.10

Flints treffen mit Shinayne von Flint Empty
BeitragThema: Flints treffen mit Shinayne von Flint   Flints treffen mit Shinayne von Flint EmptyDo Feb 25, 2010 11:35 pm

( so wie versprochen jetzt die selbe geschichte aus der andern Perspektive, leider schreib ich ned ganz so gut wie Larissa und ich hoff ich hab keine zu großen fehler reingebaut ))

Diese Edelsteinmine ist echt eine Goldgrube, dachte sich Flint und packte die letzen Mineralreichen Brocken in einen Sack. Er schulterte den Sack und mit dem wissen bald wieder etwas mehr Gold in der Tasche zu haben, machte er sich auf den Weg zurück zur Binge. Fast am Ausgang der Mine angekommen, hörte er verdächtige Geräusche. In der Vermutung, das wieder welche dieser Echsenwesen hier ihr Lager aufgeschlagen hatten, stellte er seinen Sack ab und wollte langsam um die letze Biegung vor dem Ausgang gehen.

Irgendwas stürmte plötzlich an ihm vorbei, riss ihn um und stürzte mit Flint zu Boden. Fluchend versuchte er aufzustehen und rollte sich gerade noch zur Seite als er einen Speer aufblitzen sah. Rasch versuchte er die Situation zu überblicken und zog dabei seine Axt.
Ein Gruppe Gnolle hat es gewagt in seine Mine einzudringen. Seine Streitaxt festumgreifend machte er einen Satz nach vorne mitten zwischen die Gnolle und mit den Worten, Stirb du Ungeheuer, streckte er den ersten Gnoll nieder. Er wandte sich so gleich dem nächsten zu, aber er hatte die Intelligenz der Monster unterschätzt. Geschickt wichen sie seinen Schlägen aus und versuchten ihrerseits ihn zu umzingeln und treffen.
Aus den Augenwinkeln herraus konnte Flint sehen wie einer der Gnolle zu einem Angriff ausholte. Im richtigen moment trat er einen schritt zur Seite und hackte dem Vieh den Speer mitsamt Hand ab, nur um nochmal herumzuwirbeln und dem Gnoll den Kopf abzutrennen.
Siegesgewiss wandte er sich den verbleibenden zwei Gegnern zu. Diese schienen aber nun noch vorsichtiger zu kämpfen, im Gegensatz zu Flint der im Rausch des Kampfes immer wieder eine Blöse zeigte. Die Gnolle nutzten das aus und setzten ihm immer wieder zu. Als einer der Gnolle einen Fehler machte, sah Flint seine Chance und griff an, aber der Gnoll hatte nur angetäuscht und wich mit Leichtigkeit seiner Attacke aus.
Der andere Gnoll hatte auf so eine Gelegenheit nur gewartet, mit aller kraft stach er mit seinem Speer zu. Dieser bohrte sich in die rechte Schulter des Zwergs.
Flint schrie auf und taumelte benommen ein paar Schritte zurück. Vor Schmerz unfähig zu handeln, sah er wie einer der Gnolle ihm den Rest geben wollte. Nun ist es aus, dachte er sich, als auf einmal ein greller Lichtblitz den Gnoll niedersteckte. Er kniff die Augen leicht zusammen um klarer sehen zu können, immer noch fast wie betäubt wegen dem Schmerz in seiner Schulter. Irgendwie gelang es ihm und er sah wie jemand oder etwas den letzten Gnoll niederstreckte und dannach über dem toten Monster zusammenbrach.
Flint stand recht wackelig auf den Beinen, immer noch gegen den Schmerz ankämpfend, und versuchte die Situation zu überblicken. Jetzt erst erkannte er das es sich bei dem unbekannten Helfer, um eine Drow handelte.
Er wusste nicht viel über Drow, nur das sie für die Feuerwand bei der Binge verantwortlich sind und den Gerüchten nach die ganze Gegend in Angst und Schrecken versetzen. Von neuem Kampfgeist durchstörmt umgriff er seine Axt so fest er noch konnte. Aber der Blutverlust durch die Speerwunde war zu hoch und als er mit der Axt zum schlag ausholte kippte er nach hinten um und ihm wurde schwarz vor augen.....

Der Geruch von gebratenem Fleisch was das erste das er wahrnahm als er wieder zu Bewusstsein kam. Er versuchte sich hastig aufzurichten, aber der stechende Schmerz in seiner Schulter belehrte ihn eines besseren.
Anscheinend hatte jemand sein erwachen bemerkt, den er hörte schritte und dann die Stimme einer Menschenfrau.
Ihr solltet ruhig liegenbleiben und euch ausruhen, ihr wollt doch nicht das die Wunde wieder aufbricht, sagte sie zu Flint. Er wollte aber nicht ruhig liegenbleiben, sondern er blickte sich nervös und fragend um. Flint war nicht mehr in der Mine, er war irgendwo in einem Lager im Wald.
Die Frau bemerkte seine Unsicherheit und beantwortete seine Fragen ohne, das er sie ausgesprochen hat.
Ihr seit in unserem Lager sicher, sagte sie und deutete auf eine verhüllte Person am Lagerfeuer. Diese Elfe hat euch zu uns gebracht, ohne ihre Hilfe wärt ihr mit Sicherheit nicht mehr am Leben und nun ruht euch aus. Ihr müsst euch gedulden, wenn ihr wieder vollkommen gesunden wollt. Sie murmelte noch ein paar worte in einer Sprache die Flint nicht verstand und darauf schlief er wieder ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dippelsbach.aktiv-forum.com
 
Flints treffen mit Shinayne von Flint
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» wer von Euch hat, wie, sein erstes Treffen versaut?
» Ideensammlung: Definiton von Primärzielen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die letzten Überlebenden!!!! :: Charvorstellungen-
Gehe zu: