Dieses Forum erstelle ich, da das alte NWN-Forum bei mir nicht mehr richtig funktioniert.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Nanias langer Weg von Nania

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 25.02.10

Nanias langer Weg von Nania Empty
BeitragThema: Nanias langer Weg von Nania   Nanias langer Weg von Nania EmptyFr Feb 26, 2010 2:51 pm

Vorsichtig, aber auch neugierig sieht sie sich um, als sich die Tore der Stadt hinter ihr schlossen. Hier war sie nun.

Nania hatte eine lange Reise hinter sich, die hier nun vorerst enden sollte. Geboren in Tethyr, in der Nähe der Stadt Suldanessallar, verbrachte sie ihre Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden in Harmonie und Freude. Ihre Mutter lehrte sie die ersten Bardenlieder zu singen, aber es wurde schnell ersichtlich, dass Nania mehr konnte, mehr lernen wollte. Schweren Herzens verliess sie ihr heimisches Feuer, um in die Lehre zu gehen bei einem alten Barden, dem besten seiner Zunft. Nariel, so sein Name, lehrte sie alles was er wusste und er war stolz auf seine Schülerin. Eine so reine Stimme, deren klarer Klang jegliches Herz erweichen konnte, war auch in diesen Landen nur selten zu vernehmen. Als die Stunde des Abschieds kam, vermachte er Nania seine Laute. "Sie möge dich begleiten, wohin deine Wege auch führen." Damit entliess er sie und sah ihr nach, wie sie ihren Weg nachhause antrat.

Aber... zuhause? In der Zeit ihrer Abwesenheit hatten Drow das Lager überfallen und alle, aber auch alle ausgelöscht. Niemand war da, der ihre Tränen sah und sie war das erste Mal völlig allein. Was sollte sie noch hier? Was hielt sie in Tethyr? Sie zog weiter, versuchte ihrem Schmerz zu entkommen. Das einzige, was ihr half, waren ihre Lieder, die auch die dunkelsten Stunden überstehen liessen. Ihre Schritte führten nach Norden und irgendwann kam sie an in den westlichen Herzlanden. Hier wurde hier Herz leichter. Neue Freunde, neue Lagerfeuer, neue Lieder. Aber auch neue Enttäuschungen. Ihre Seele kam zur Ruhe und sie verweilte. Doch irgendwann... kam die Unruhe wieder in ihr durch. Sie wollte mehr sehen, mehr erleben. Den Langbogen geschultert, die Laute und eine Flöte im Gepäck, machte sie sich wieder auf den Weg. Würde sie hier einen Wald finden, auf deren Lichtung sie wieder ihre Lieder spielen könnte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dippelsbach.aktiv-forum.com
 
Nanias langer Weg von Nania
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die letzten Überlebenden!!!! :: Charvorstellungen-
Gehe zu: